Feeds
RSS
Atom

Archiv für die Kategorie ‘Welt des Buchs’

Der Franzose Jean-Marie Gustave Le Clézio erhält den Nobelpreis für Literatur 2008 und folgt damit unter anderem der mit einigem Überraschungsmoment gewählten Preisträgerin des Jahres 2004, der österreichischen Großschriftstellerin Elfriede Jelinek und ihren breiter bekannten Vorgängern wie etwa Boris Pasternak oder Ernest Hemingway.

Horace Engdahl, Sprecher der Nobelpreisjury, war im Vorfeld der Preisvergabe wegen einer als despektierlich interpretierbaren und generalisierenden Äußerung über die Qualitäten US-amerikanischer Romanciers ins Schussfeld von Kritikern geraten, und meinte mit erkennbarer Erleichterung nach der Wahl:

In Frankreich ist Le Clézio als der größte lebende Autor anerkannt. Ich erwarte keine Kontroversen wegen dieses Preises.

Le Clézio schrieb angeblich sein erstes Buch bereits im Alter von sieben Jahren, und hat seither nicht mehr aufgehört, Bücher zu verfassen. Sein bisheriges Werk besteht aus über dreißig meist zivilisationskritische Romanen, Erzählungen und Essays.

J. M. G Le Clézio wurde am 13. April 1940 als Sohn eines britischen Vaters und einer französischen Mutter in Nizza geboren. Nach dem Literaturwissenschaftsstudium unterrichtete er in den USA und in Thailand, wo er auch seinen Militärdienst antrat. Rund vier Jahre lebte er mit Indianers in Panama und gewann dabei Erfahrungen, die er in seinem Roman “Haï” verarbeitete. Ebenso integriert er die Erinnerungen an sein Leben in Nigeria bei seinem Vater in sein Werk und fokussiert sich auf die Chancen und Gelegenheiten eines Lebens abseits der Konventionen westlicher Zivilisation im Einklang mit Erde und Natur.

Zahlreiche Bücher Clézios wurden in deutscher Übersetzung von Kiepenheuer und Witsch verlegt, allerdings waren bis auf den jüngsten Roman Der Afrikaner, der bei Hanser erschienen ist, alle Ausgaben zum Zeitpunkt der Nobelpreisverleihung vergriffen. Kiepenheuer und Witsch wird der eben erwachenden Popularität des Autors natürlich mit einer Neuauflage von Fische aus Gold, Fliehender Stern und Wüste entgegenkommen.

-