Feeds
RSS
Atom

Archiv für die Kategorie ‘Kino’

Ewan McGregor wird in der Verfilmung von Angels & Demons den Sekretär des Papstes, Camerlengo Carlo Ventresca spielen.

Ewan McGregor, Darsteller des Camerlengo in "Illuminati" Die etwas älteren Kinogeher erinnern sich vielleicht noch an “Trainspotting”, mit dem Ewan McGregor erstmals international aufgefallen ist. Spätestens seit seiner Darstellung des jungen Obi-Wan Kenobi in den “Star Wars”-Sequels ist Ewan McGregor in der ersten Liga der Hollywoodstars angelangt.

Carlo Ventresca ist neben Robert Langdon eine der interessantesten Figuren in “Illuminati”, beruht doch ein großer Teil der Recherchearbeit Langdons auf seiner intimen Kenntnis des Vatikan und der Intrigen rund um die Papstwahl.

Die stückweisen Enthüllungen über die wahren Motive des Camerlengo lichten die Nebel, die sich um die Entführung und Ermordung der vier Kardinäle ranken. In einem nervenraubenden Showdown stehen Robert Langdon und der Camerlengo in einem Hubschrauber hoch über dem Vatikans gegenüber.

(Foto von Ewan McGregor: Wikimedia Commons)

Die britische Schauspielerin Naomi Watts, Oscar-nominiert für 21 Gramm, hat eine Rolle in der Verfilmung von Angels & Demons ergattert.

Vermutlich spielt Naomi Watts die Rolle der CERN-Physikerin Vittoria Vetra, obwohl sie rein äußerlich nicht gerade als typische Italienerin gelten kann – blond und blauäugig. Tom Hanks wird als Robert Langdon wohl über diese Diskrepanz hinwegkommen…

Wegen des derzeit laufenden Streiks der Drehbuchautoren wird die Verfilmung von Angels and Demons (Illuminati) nicht vor Februar 2008 beginnen.

Robert Langdon ist auf dem Weg zu seinem zweiten Kinoauftritt in der Verfilmung von Dan Browns “Angels & Demons”. Die deutsche Ausgabe des Mystery-Thrillers unter dem deutschen Titel “Illuminati” war neben Sakrileg der bisher erfolgreichste Roman Browns.

Regisseur Ron Howard und Drehbuchautor Akiva Goldsman feilen noch an den Details am Script, damit einem US-Start rechtzeitig vor Weihnachten 2008 nichts im Weg steht. Ab Februar 2008 wird in Europa gedreht. Große Teile des Romans spielen ja im Vatikan, für den die Filmcrew aber keine Dreherlaubnis erhielt. So müssen eben andere Locations in Rom als Kulissen dienen.

Tom Hanks ist als Robert Langdon ein Fixstarter, während um die Besetzung der anderen Rollen immer noch Gerüchte kursieren.

Als Buch war Angels & Demons (Illuminati) ein Vorläufer zu Sakrileg – für den Film wurde die Geschichte modifiziert und als Sequel zu “The Da-Vinci-Code” gestaltet.

Für die Verfilmung von “Angels and Demons”, der englischen Originalfassung des Dan-Brown-Thrillers “Illuminati”, ist neben dem schon aus “Sakrileg” bekannten Tom Hanks auch Orlando Bloom im Gespräch.

Orlando Bloom, der in “Piraten der Karibik” Will Turner verkörperte und das erste Mal einem grösseren Publikum als Legolas in der “Herr der Ringe”-Trilogie auffiel, wird aber nicht die einzige Attraktion des Dan-Brown-Films sein – sofern sich das bisher vom Studio nicht bestätigte Gerücht bewahrheitet. Für eine weibliche Nebenrolle ist Gisèle Bündchen, südamerikanisches Supermodel und langjährige Gefährtin von Leo DiCaprio, geplant. Leider ist auch diese Information bisher von Filmstudio nicht bestätigt.

Illuminati war Dan Browns erstes Buch, in dem der Symbolologe Robert Langdon als Hauptfigur auftrat. Robert Langdon klärt die Ermordung des Physikers Leonardo Vetra, der am Schweizer CERN mit Antimaterie experimentierte und damit einen Konflikt zwischen Religion und Wissenschaft heraufbeschwörte.

In einer von langer Hand geplanten Intrige werden während des Konklave in Rom vier Kardinäle entführt, gebrandmarkt und ermordet. Vorgeblich, um die katholische Kirche zu zerstören, in Wahrheit aber aus einem wesentlich persönlicheren Motiv eines auf den ersten Blick unverdächtigen Mitspielers. Spannend bis zu letzten Seite!

-